Meridian DSP5200

Neu bei uns im Programm: die DSP Lautsprecher des englischen Premium-Herstellers Meridian!

Die DSP-Serie des Hauses deutet bereits mit ihrem Namen an, wohin die Reise geht: Es handelt sich nicht nur um Aktivlautsprecher, sondern eine volldigitale Signalverarbeitung ist auch mit drin. Unser Ausstellungsgerät ist die DSP5200, die kürzlich überarbeitet wurde und jetzt als DSP5200.2 erhältlich ist. Zudem gibt es sie mit dem Zusatz Special Edition, und ist in dieser Ausführung noch einmal mit edelsten Komponenten aufgewertet. In erster Linie ist die 5200 ein exzellent gebauter und verarbeiteter Lautsprecher, Meridian-typisch ist der stabile Gehäuseaufbau aus speziellen Verbundplatten, die aus mehreren Materialien zusammengesetzt sind. Bei der Bestückung kommt die 5200 als klassisches Zweieinhalbwegesystem daher. Im Tiefton laufen die beiden Polypropylen-16er parallel, im Mittelton spielt nur noch der obere. Ab ca. 2600 Hertz aufwärts übernimmt der Hochtöner, der nur bei der Special Edition (SE) mit einer Beryllium-Kalotte abstrahlen darf, die auch noch von einer Schwingspule aus Silberdraht angetrieben wird. Die DSP Lautsprecher bieten eine ganze Reihe verschiedener Eingänge: Erst einmal gibt es die universell verwendbaren koaxialen Buchsen für gängiges digitales Audio. Daneben finden sich BNC-Buchsen für das Meridian-eigene Comm-System. Neueren Datums sind schließlich die Netzwerkbuchsen, die – wie alle Anschlüsse – als Eingang und Ausgang vorliegen. Diese „SpeakerLink“-Verbindungen dienen der Kommunikation unter Meridian-Komponenten, sie enthalten jedoch auch das Musiksignal – und zwar hoch aufgelöst. Das Schöne daran: Es ist unglaublich einfach. Egal, ob CD-Player. Surroundreceiver oder eine andere Meridian-Quelle, man benötigt nur zwei einfache Netzwerkkabel und die Sache steht. Einfach das erste Netzwerkkabel von der Quelle zur Masterbox und von dort das zweite Kabel zur Slave-Box verlegen und die gesamte Anlage ist fertig. Selbstverständlich können die Lautsprecher auch mit beliebigen anderen Digitalquellen spielen, die SpeakerLink-Verbindung ist jedoch das Bequemste. Trotz der umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten braucht man genau einen Tastendruck bei der Inbetriebnahmen. Daraufhin erkennen sich die Meridian-Geräte automatisch und das System ist spielfertig. Klanglich überzeugen die Lautsprecher mit einem Bass, der keinesfalls unterrepräsentiert ist, während der Beryllium-Hochtöner einerseits eine unglaubliche Feinzeichnung in den Klang bringt, sich andererseits nie in den Vordergrund drängt.

Überhaupt gehören Ausgewogenheit und Langstreckentauglichkeit zu den Schokoladenseiten einer Meridian-Kombi.

Überzeugen Sie sich selbst hier bei uns im Studio.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right